Direkt zu den Inhalten springen

Nachricht Hochschule Banner-Aktion des Studentischen Konvents

Foto: Franziska Knogl, Quelle: HfM Nürnberg

Der Studentische Konvent der Hochschule für Musik Nürnberg beteiligt sich an der bayernweiten Aktion der Studierendenvertretungen zum Genderverbot.

Begleitschreiben des Konvents

Der Studentische Konvent der Hochschule für Musik Nürnberg ist bestürzt über das Verbot gendergerechter Sprache für alle Verwaltungen, Schulen und Hochschulen in Bayern.

Das Ziel geschlechtergerechter Sprache ist es, alle Geschlechter auf respektvolle Art und Weise anzusprechen und sichtbar zu machen. Dabei geht sie über die schlichte Benennung von Männern und Frauen hinaus und spricht Trans*- und Inter- sowie nicht-binär verortete Personen an. Auf diese Weise leistet sie einen Beitrag zum Abbau von Diskriminierungen.

https://www.uni-kassel.de/hochschulverwaltung/themen/gleichstellung-familie-und-diversity/geschlechtergerechte-sprache

Unsere Hochschule, ihre Verwaltung und Lehre sollten Orte des freien Austauschs sein und gleichzeitig Grundlagen für eine diskriminierungsfreie und gleichberechtigte Zusammenarbeit schaffen.

Der Konvent hat daher ein Banner mit dem Schriftzug *innen organisiert und an der Hochschule angebracht. Wir haben die Unterstützung der Hochschulleitung und des Senats.

Wir möchten zudem auf die geplante Demonstration am 15. Mai aufmerksam machen und laden alle herzlich ein, daran teilzunehmen!

Unser Wunsch ist es, die Hochschule als einen diskriminierungsfreien, respektvollen und gleichberechtigten Raum zu gestalten, in dem wir uns auf unser Studium und unsere künstlerische Weiterentwicklung fokussieren können.

Studentischer Konvent der HfM Nürnberg