Skip to main content

Prof. Doris Hamann Elementare Musikpädagogik

Department Elemental Music Pedagogy / Music Pedagogy

Studienbereich Elemental Music Pedagogy (EMP)

Funktion Departmentleitung Elementare Musikpädagogik/Musikpädagogik

Gremienmitgliedschaft Ausschuss Musik und Gesundheit
Ausschuss Studiengangsmonitoring
Departmentrat Elementare Musikpädagogik/Musikpädagogik
Erweiterte Hochschulleitung

Kategorie Lehrkräfte für besondere Aufgaben

Doris Hamann ist Dozentin für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Nürnberg.

Sie studierte zunächst Elementare Musikpädagogik bei Vroni Priesner und Blockflöte bei Birgit Beyer am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg. Anschließend vertiefte sie ihre Studien der Elementare Musikpädagogik bei Prof. Maria Seeliger (Rebhan) an der Hochschule für Musik in Heidelberg/ Mannheim. Danach folgte eine dreijährige instrumentale TaKeTiNa-Weiterbildung bei Reinhard Flatischler.

In den folgenden Jahren sammelte sie vielfältige Unterrichtserfahrung. Sie arbeitete an verschiedenen Musikschulen als Lehrkraft für den Elementarbereich, Perkussion und Blockflöte, unterrichtete einige Jahre an der Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg und hatte einen Lehrauftrag für EMP an der Hochschule für Musik in Würzburg inne.

Seit 1990 ist sie Dozentin für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte sind Fachdidaktik, Lehrpraxis, Perkussion und Improvisation.

Ausgelöst durch ein Konzertprojekt mit den Bamberger Symphonikern im Jahr 2006 wurde die Musikvermittlung zu einem weiteren Thema ihrer Arbeit. Sie entwickelte gemeinsam mit Michael Forster (jetzt HfM Würzburg) ein Format, bei dem im Rahmen künstlerischer Projekte an der Hochschule interaktive Kinderkonzerte entstanden, die ausgehend von einem festen Ensemble konzipiert und geplant wurden und anschließend in Kindertagesstätten und Schulen der Stadt Nürnberg zur Aufführung gelangten. Auf diese Weise ist ein umfangreicher Pool von Kinderkonzerten entstanden, der dazu beitragen kann, die musikalische Erlebniswelt für Kinder in Nürnberg zu erweitern und zu intensivieren, und der zu einem wesentlichen Standbein der beiden Stifterinitiativen Nürnbergs, Wachsen-mit-Musik und MUBIKIN, geworden ist (www.mubikin.nuernberg.de, www.wachsen-mit-musik.de).

Darüberhinaus leitet sie ebenfalls gemeinsam mit Michael Forster seit dem Jahr 2009 die Fortbildungsreihe der o.g. Initiativen, die jährlich in zwei Staffeln im Umfang von jeweils acht  Fortbildungstagen Erzieherinnen und Erzieher in die Praxis des Elementaren Musizierens einführt.

Es folgte vielfältige gemeinsame Fort- und Weiterbildungstätigkeit beim Fränkischen Sängerbund (Singen und Elementares Musizieren in Kindergarten und Grundschule), im Rahmen der Regionalbetreuung der Orff-Schulwerkgesellschaft Region Franken, bei Kursen des Verbands Bayerischer Sing-und Musikschulen (VBSM) und in freier Tätigkeit. Im Februar 2019 wurde beide als Referenten zum international Orff-Schulwerk Kursu nach Istanbul in die Türkei eingeladen.

Im Jahr 2016 entstand, angeregt vom VBSM, ein Lehrgang EMP, der in sieben Wochenendphasen in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg stattfindet, der von den Bayerischen Hochschulen für Musik zertifiziert wird und von Doris Hamann maßgeblich mitkonzipiert wurde. Gemeinsam mit Daniela Hasenhündl (HfM Würzburg) hat sie die Leitung der Staffeln inne.

Seit ihrer frühen Jugend spielte sie in verschiedensten Ensembles mit den Schwerpunkten Alte Musik, Klezmer und Perkussion. Seit über fünfzehn Jahren leitet sie die Gruppe "Baobab", Bamberg.

Sie ist Mitautorin mehrerer Artikel und Publikationen im Bereich der Elementaren Musikpädagogik, zuletzt erschienen in der Reihe "Orff unterrichten": Hamann,D., Forster,M.: Orff-Instrumente neu entdecken. Lieder und Spielstücke Schott 2018

Im Juli 2019 wurde sie zur Honorarprofessorin an der HfM Nürnberg ernannt.