Skip to main content

Prof. Clara Dent-Bogányi Oboe (Hauptfach)

Department Instruments / Orchestra
Music Practice

Studienbereich Chamber music / Ensemble
Woodwinds / Accordion

Funktion Studienbereichsverantwortliche Holzblasinstrumente/Akkordeon
stellv. Departmentleitung Instrumente/Orchester

Gremienmitgliedschaft Departmentrat Instrumente / Orchester

Kategorie Professor*innen

Clara Dent-Bogányi entstammt einer Musikerfamilie und wuchs in Salzburg, Österreich auf. Ihr Studium absolvierte sie bei Prof. Arthur Jensen am Mozarteum in Salzburg und Prof. Günter Passin an der Hochschule für Musik in München.

Clara Dent-Bogányi gewann während ihrem Studium bereits internationale Preise, u.a. beim ARD-Wettbewerb in München und dem Intern. Genfer Wettbewerb (CIEM), die ihre Karriere schon früh starten ließen.

Sie konzertiert inzwischen als gefragte Solistin und Kammermusikerin auf der ganzen Welt und hat zahlreiche Werke auf CD und für den Rundfunk aufgenommen. Ihre Solo-Alben „Les Folies D`Espagne“ und „La Primadonna“ werden von Kritikern hochgelobt. Einen besonderen Platz in ihrem Herzen hat die 2022 erschienene CD „Winterreise“, die sie gemeinsam mit Ihrem Mann Bence Bogányi (Fagott) und dessen Bruder Gergely Bogányi (Klavier) aufgenommen hat.

Clara Dent-Bogányi war viele Jahre Solo-Oboistin des Rundfunk-Sinfonie-Orchesters Berlin und spielt nun an dieser Position beim Budapest Festival Orchester. Sie ist außerdem Mitglied des Oxford Philharmonic Orchestras. An der Solo-Oboe spielt sie regelmäßig mit namhaften Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Münchner Philharmonikern und dem Orchester der Bayerischen Staatsoper. Während ihrer musikalischen Laufbahn arbeitete sie mit vielen herausragenden Dirigenten wie Zubin Metha, Kirill Petrenko, Christian Thielemann, Franz Welser-Möst und Andris Nelsons.

2009 folgte Clara Dent-Bogányi dem Ruf der Hochschule für Musik in Nürnberg und hat seitdem die Professur für Oboe inne. Sie hält internationale Meisterkurse und folgt Einladungen zu Festivals in ganz Europa und Asien.

Clara Dent-Bogányis Suche nach einem Instrument mit berührendem, tragenden Ton und einer bestechend ausgeglichenen Tonskala brachte sie dazu, gemeinsam mit dem deutschen Instrumentenbauer Ludwig Frank ein neues Oboen Model zu entwickeln. Auch die virtuose Spielbarkeit stand dabei im Vordergrund.

Diese Oboe ist seit 2018 im Handel, trägt ihren Namen (CD Model) und wird inzwischen weltweit gespielt.

Gemeinsam mit ihrem Mann gründete sie 2022 die Stiftung „CultureTone Foundation“ um intern. Künstler zu unterstützen und in gemeinsamen Projekten zusammenzubringen. Dabei stehen vor allem die Weiterbildung und das Verbinden verschiedener Künste im Vordergrund.