Tai-Ling Chi gewinnt Probespiel beim Klaipeda Staatstheater

Die Geigerin Tai-Ling Chi, Absolventin der Violinklasse Prof. Reto Kuppel, hat eine feste Stelle als erste Violine beim Orchester des Klaipeda State Music Theatre in Litauen erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

Tai-Ling war Studentin von Prof. Ida Bieler, Prof. Reto Kuppel und David Grimal. 2018 absolvierte sie das Konzertexamen bei Prof. Joshua Epstein an der Hochschule für Musik Saar.

Tai-Ling wurde dreimal mit dem DAAD-Preis (Deutscher Akademischer Austauschdienst) ausgezeichnet und erhielt den Preis der Sparda-Bank-Stiftung 2014 und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus Wissenschaft und Kunst 2015.

Sie war Konzertmeisterin im Nationalen Jugendorchester der Niederlande und in der Kammeroper Köln. Sie trat bei unzähligen Veranstaltungen auf, unter anderem in der Berliner Philharmonie, im Opernhaus Zürich, im Goldenen Saal des Musikvereins Wien und im Königspalast Amsterdam.

Ihre einzigartige Bühnenpräsenz und ihre spezielle Vision von Musik ermöglichten ihr, mehrfach in Kammermusikkonzerten mit dem Geiger Fedor Rudin und dem Cellisten Wen-Sinn Yang zu spielen.

Derzeit ist sie am Staatsmusiktheater Klaipeda (Litauen) als erste Violine engagiert. Sie ist auch ein aktives Mitglied des spanischen "Ensemble San Pablo" und gibt Konzerte und Meisterkurse bei verschiedenen internationalen Musikfestivals in Europa und Asien.