Tabea Wink erhält zwei Preise beim Blockflötenwettbewerb in Tel Aviv

Die Blockflötistin Tabea Wink (Klasse Prof. Jeremias Schwarzer) hat beim Internationalen Blockflötenwettbewerb in Tel Aviv den 2. Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik gewonnen.

Tabea Wink studiert seit diesem Studienjahr in Nürnberg. Sie ist u.a. auch Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes und trat im Februar dieses Jahres als Solistin mit dem Hochschulorchester auf.  

Herzlichen Glückwunsch!