Quang Hong An Nguyen erhält DAAD-Preis

Die Hochschule für Musik Nürnberg vergibt den diesjährigen DAAD-Preis an die aus Vietnam stammende Studentin Quang Hong An Nguyen. Dieser Preis des Deutsch Akademischen Austauschdienstes ist eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen ausländischer Studierenden und wird je Hochschule einmal jährlich vergeben. Aktuell absolviert die 20-jährige Pianistin ein Masterstudium in der Klasse von Prof. Wolfgang Manz. Sie hat sich aufgrund Ihres großen sozialen Engagements von den anderen Mitstreiterinnen und Mitstreitern hervorgehoben und konnte sich so bei dem Entscheidungsgremium erfolgreich durchsetzen.

Im Oktober 2016 begann sie ihr Bachelorstudium Klavier an der HfM Nürnberg, welches sie im Februar 2019 abschloss. Neben der Leidenschaft zur Musik engagiert sie sich besonders für sozialpolitische Themen. So arbeitete sie 2019 an dem musikalisch-literarischen Projekt „THE HELL IS REAL“, das sich die Menschenrechte zum Thema machte. Hiermit erzielte die Studentin den zweiten Platz beim HUGO-Wettbewerb für neue Konzertformate im Rahmen der Montforter Zwischentöne 2020. Sie erhielt bereits zahlreiche Preise und Stipendien, darunter 2019 auch das DAAD-Stipendium.

Die junge Künstlerin freut sich sehr über diese Würdigung: „Ich fühle mich sehr geehrt und bin dankbar, diese Auszeichnung zu erhalten. Für mich bedeutet dieser Preis Anerkennung meiner Studienleistungen und meines Engagements“.

Aufgrund der aktuellen Situation fand die Ehrung am 12. November 2020 nur im kleinen Rahmen im Beisein von Hochschulpräsident Prof. Christoph Adt, Kanzlerin Claudia Döring und Vizepräsidentin Prof. Susanne Kelling statt.