Preisverleihung und Stipendienvergabe

Am 5. Dezember 2011 wurden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Kammermusiksaal zahlreiche Preise und Stipendien an Studierende der Hochschule verliehen. Einige der augezeichneten Musikerinnen und Musiker demonstrierten ihr Können an dem Abend live vor dem anwesenden Publikum.

Die Gambistin Liana Pereira, die eines der zwei Deutschlandstipendien zugesprochen bekam, spielte in Begleitung von Prof. Bernward Lohr zu Beginn des Abends die Sonata in G-Dur für Viola da Gamba und Cembalo von Johann Sebastian Bach. Das zweite Deutschlandstipendium wurde an Michael Binder vergeben. Die Stipendiaten erhalten für ein Jahr monatlich 300,- Euro, wobei die Hälfte der Summe von privaten Spendern gestiftet und die andere Hälfte vom Bund ergänzt wird. Herzlicher Dank gilt dem Ehepaar Claus Rainer und Irmgard Doetsch für ihre großzügige Unterstützung!

Die Stipendien der Erna Köhler- und Anny Kast-Stiftung wurden durch den Vorsitzenden der Gesellschaft der Förderer der Hochschule für Musik in Nürnberg e. V., Prof. Dr. Reiner Gast, an Patrik Hévr (Klavier) und Jasmin Hirschsteiner (Jazz-Saxophon) überreicht. Die dritte Stipendiatin, Inbar Solomon (Blockflöte), konnte leider nicht anwesend sein.

Patrik Hévr spielte "Au bord d'une source" aus Franz Liszts "Années de Pèlerinage". Jasmin Hirschsteiner trat im Duo mit einem Preisträger der Musikpädagogischen Preise, Julian Schunter (Jazz-Saxophon), auf. Sie präsentierten das gemeinsam entwickelte Stück "Schwarmverhalten".

Die Musikpädagogischen Preise im Haupt- und Zusatzfach Klavier gingen an Lisa Milyukova (1. Preis), Ellen Seidel (2. Preis) und Katharina Schlosser (ebenfalls 2. Preis). Julian Schunter bekam als Jahrgangsbester den 1. Preis in der Kategorie "Alle anderen Fächer" verliehen. Der 2. Preis dieser Kategorie ging an die EMP-Absolventin und Jazzsängerin Anita Müller, die mit ihrer Band und dem Stück "Two Sleepy People" von Hoagy Carmichael den Abend musikalisch beschloss.