Peter-Lukas Gebert gewinnt Rotary-Meisterviola-Stipendium und erhält feste Stelle im Philharmonischen Orchester Erfurt

Peter-Lukas Gebert (Klasse Prof. Florian Richter) hat sich beim diesjährigen Wettbewerb um die Rotary-Meisterviola mit Bogen behauptet und darf das wertvolle Instrument (Sebastian Schade/Halle an der Saale) und den Bogen (Hans-Karl Schmidt/ Dresden) ein Jahr lang spielen. Aber nicht nur ein Leihinstrument war der Preis für seine herausragende Leistung, auch ein Rotary-Stipendium ermöglicht ihm ein Jahr lang finanzielle Entlastung. Bereits zum achten Mal vergab der Rotary Club Nürnberg eine Jahresförderung an den aussichtsreichsten Studierenden der Bratschenklassen.

Zudem konnte sich Peter-Lukas Gebert eine Woche später eine Festanstellung beim Philharmonischen Orchester in Erfurt erspielen. Ab Februar 2021 wird Peter-Lukas sein Probejahr beginnen. Herzlichen Glückwunsch!

Peter-Lukas Gebert begann im Alter von 3 Jahren das Violinspiel an den Musikschulen in Esslingen und Ravensburg. Mit 15 Jahren erfolgte der Wechsel zur Bratsche. Durch Erfahrungen in überregionalen Jugendorchestern wie der Jungen Philharmonie Oberschwaben und dem Bayerischen Landesjugendorchester entwickelte er früh den Wunsch, Orchestermusiker zu werden. Seine zweite Leidenschaft gilt der Kammermusik und dem Spiel in Kammerorchestern. So war Peter-Lukas Gebert unter anderem Mitglied im deutsch-chinesischen Kammerorchester und dem von ihm mitbegründetem Ensemble Galina (Hannover). 2012 erhielt er einen Sonderpreis Musik für hervorragende Leistungen in Ravensburg.

Sein Bachelorstudium absolvierte er bei Prof. Nimrod Guez an der Hochschule für Musik Würzburg. Seit 2018 setzt Peter-Lukas Gebert bei Prof. Florian Richter (Solobratschist der Sächsischen Staatskapelle Dresden) sein Masterstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg fort. Kammermusikalischen Unterricht erhielt er u.a. von Prof. Bernhard Schmidt (Mandelring-Quartett), Prof. Reto Bieri und Prof. Jewgeni Schuk. Auf Meisterkursen und Klassenfahrten folgten solo- und kammermusikalische Impulse u.a. von Prof. Erich Wolfgang Krüger und Prof. Ditte Leser, Prof. Andreas Willwohl und Samuel Rhodes (Julliard String Quartet).

Bereits im Bachelorstudium sammelte Peter-Lukas Gebert erste Erfahrungen im Berufsorchester. So spielte er seit 2014 regelmäßig bei den Würzburger Philharmonikern am Mainfranken Theater Würzburg. Im Frühjahr 2016 erhielt er die Viola-Position in der Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters am Theater Erfurt und setzte seine Tätigkeit anschließend mit einem Zeitvertrag fort. Im November konnte sich Peter-Lukas Gebert im Probespiel um eine feste Position im Philharmonischen Orchester Erfurt durchsetzen und tritt seine Stelle dort im Februar 2021 an.

Die verliehene Viola ist ein großer Gewinn für die Hochschule und die Studierenden, da es sich um ein besonders hochwertiges Instrument handelt, welches im Wert auch noch steigen wird. Der zugehörige Bogen ist ebenfalls von hoher Qualität und beides zusammen gewährleistet, dass die Studierenden im Jahr des Stipendiums bestens ausgestattet sind, um sich bei Wettbewerben und Probespielen zu präsentieren.

Die Hochschule für Musik Nürnberg und insbesondere die Bratschenklassen von Herrn Prof. Florian Richter und Herrn Prof. Andreas Willwohl sind dem Rotary Club Nürnberg überaus dankbar für diese großartige Förderung!