Patrik Hévr erzielt 1. Preis bei International Competition Hamburg Composers

Patrik Hévr (Meisterklasse Prof. Wolfgang Manz) hat bei der International Competition Hamburg Composers den 1. Preis erhalten. Herzlichen Glückwunsch!

Patrik Hévr wurde 1989 in Prag geboren und erhielt 1994 den ersten Klavierunterricht. Von 2001 bis 2009 besuchte er in Prag das musische Gymnasium „Jan Neruda“ , bei gleichzeitig vertieftem Unterricht in der Klavierklasse von Jan Tůma.

Von 2009 bis 2010 studierte er am Prager Konservatorium in der Klasse von Martin Kasík und genoß Unterricht bei Prof. Ivan Moravec, einem großen Pianisten unserer Zeit.

Er gab in diesen Jahren Solokonzerte und Konzerte mit Orchestern in den wichtigsten Prager Konzertsälen (Rudolfinum, St.Simon Kirche und Juda, etc.) und trat als Solist in Konzerten mit der Tschechischen Philharmonie und dem Orchester der Hauptstadt Prag FOK auf.

Seine Teilnahme an internationalen Wettbewerben führte im Zeitraum 2000 bis 2005 zu einer Reihe von bedeutenden Preisen und Auszeichnungen : ein 1. Preis beim Nationalen Klavierwettbewerb “Karlovarská růžička“ in Karlsbad, ein 2. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb “Amadeus“ in Brünn , ein 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Klaviervirtuosen in Ústí nad Labem sowie ein Spezialpreis für die beste Interpretation eines modernen Werkes (von Klement Slavicky), ein 1. Preis beim Internationalen Bedrich Smetana Klavierwettbewerb in Pilsen sowie ein EMCY – Preis für eine besonders herausragende Interpretation in diesem Wettbewerb, und ein 3. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb “Carl Czerny” in Prag und ein Spezialpreis für die Interpretation von Czerny - Etüden.

Seit 2010 studiert Patrik Hévr bei Prof. Wolfgang Manz an der Hochschule für Musik Nürnberg. Im kommenden Jahr wird er sein Meisterklassen-Studium abschließen.