Laura Braun und Runzhe Li erhalten Trude Eipperle Rieger-Preis

Bereits zum 17. Mal wird der Trude Eipperle Rieger-Preis für Gesangstalente verliehen, auch in diesem Jahr erhalten ihn zwei junge Menschen mit außergewöhnlichen Stimmen – die Sopranistin Laura Braun (Klasse Prof. Brigitte Geller und Prof. Marcelo Amaral) und der Tenor Runzhe Li (Klasse Prof. Marcelo Amaral).

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 13. Oktober, im Rahmen der Begegnungen auf Schloss Kapfenburg statt. Der Eintritt ist frei. Laura Braun und Runzhe Li werden den Abend musikalisch gestalten. Begleitet werden sie von dem Pianisten Marcelo Amaral, der sie in Nürnberg im Fach Liedgestaltung unterrichtet. Gastrednerin bei der Veranstaltung ist die badenwürttembergische Kultusministerin Theresa Schopper.

Vita Laura Braun

Laura Braun wurde 1995 in Passau geboren und begann ihr Gesangsstudium 2016 bei Prof. Íride Martínez an der Hochschule für Musik in Nürnberg und führt dieses aktuell bei Prof. Brigitte Geller fort. Zudem studiert sie seit 2017 in der Liedklasse von Professor Marcelo Amaral. Sie besuchte Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Prof. Christiane Iven, Prof. Robert Gambill, Christoph Prégardien, Marie Paule-Hallard und Raina Kabaivanska.
Laura Braun ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Nürnberg sowie der Fördergesellschaft der Hochschule für Musik Nürnberg und erhielt den Jugendmusikförderpreis der Sparkassenstiftung Passau. Die Sopranistin debütierte 2021/22 am Staatstheater Meiningen als Königin der Nacht in Mozarts „Die Zauberflöte“.
 

Vita Runzhe Li

Der chinesische Tenor Runzhe Li wurde 1998 geboren. Er machte 2021 unter der Leitung von Prof. Bo Song am Shanghai Conservatory of Music seinen Bachelor im Fach Gesang, parallel nahm er am Konservatorium Kammermusikunterricht bei Prof. Zheng Zhou. Seit dem Wintersemester 2021/2022 studiert er Liedgestaltung bei Prof. Marcelo Amaral an der Hochschule für Musik Nürnberg. Runzhe Li besuchte unter anderem Meisterkurse bei Prof. Hartmut Höll, Graham Johnson und Prof. Simon Lepper. Im Dezember 2020 sang er das Tenorsolo in Beethovens 9. Symphonie mit dem Shanghai City Symphony Orchestra und trat 2022 beim Festival Victoria De Los Ángeles in Barcelona auf, zudem gab er Liederabende in seiner Heimat China und in Deutschland.

Ein Meisterkurs bei Prof. Bernhard Epstein und Frédérique Friess führte Runzhe Li bereits 2019 an die Internationale Musikschulakademie Schloss Kapfenburg, wo er nun am 13. Oktober gemeinsam mit Laura Braun den Trude Eipperle-Rieger-Preis entgegennehmen wird.
 

Der Preis
Der attraktiv dotierte Trude Eipperle Rieger-Preis wird seit 2005 von der Trude Eipperle Rieger-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Schloss Kapfenburg und der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart verliehen. Als gestiftetes Erbe der Sopranistin Trude Eipperle Rieger (1908–1997) werden mit ihm junge Sängerinnen und Sänger gefördert, die im Bereich klassischen und zeitgenössischen Liedgutes gesanglich Außerordentliches leisten.