Kuratorium: Spendenaktion und Wiederwahl

Das Kuratorium der Hochschule hat in seiner Sitzung vom 12. Juli 2022 seinen bisherigen Vorsitzenden Dr. Thomas A. Schöck (li.) einstimmig im Amt bestätigt. Thomas Schöck tritt damit seine zweite Amtszeit an der Spitze dieses Gremiums an. Der studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler war von 1988 bis 2014 Kanzler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und ist unserer Institution schon lange verbunden. 2008 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mit dieser Auszeichnung wurden seine Leistungen als Leiter der Universitätsverwaltung und für die Entwicklung der Universität sowie sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

Ebenfalls in seinem Amt bestätigt wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums, Prof. Lucius A. Hemmer (re.). Herr Hemmer ist nicht nur im Kuratorium tätig, sondern unterstützt die Hochschule seit einigen Jahren als Vorsitzender der Gesellschaft der Förderer der Hochschule für Musik Nürnberg e. V..

Wir gratulieren beiden herzlich zur Wiederwahl!

Das Kuratorium unterstützt die Interessen der Hochschule und fördert sie in ihrer Aufgabenerfüllung. Es berät und unterstützt die Hochschulleitung.

Der Auftakt in die zweite Amtszeit wurde zum Anlass für eine gemeinsame Spendenaktion von Kuratorium und Fördergesellschaft zugunsten der Franz Hofmann und Sophie Hagemann Stiftung und die in deren Eigentum befindliche Guarneri-Geige genommen. Die Erben des ursprünglichen Eigentümers, des jüdischen Musikalienhändlers Felix Hildesheimer, hatten ihren Anspruch auf die Geige bzw. einen Anspruch auf Schadenersatz geltend gemacht. Das in vielen Bereichen der Kunst virulente Thema „Raubkunst“ und „Restitution“ war damit auch an der Hochschule für Musik, die die Stiftung verwaltet, angekommen. Vor allem haben die gemachten Ansprüche ein beherztes Agieren gefordert. Aus dem Stiftungsvermögen wurde eine Schadenersatzsumme in 6-stelliger Höhe gezahlt, die Geige bleibt für die Förderung der Studierenden der HfM erhalten. Um das Stiftungsvermögen wieder aufzustocken und eine sinnvolle Förderarbeit für Studierende möglich zu machen, sollen Legate und Vermächtnisse zugunsten der Stiftung akquiriert werden. Aber auch andere Finanzierungsquellen könnten bei der Stärkung behilflich sein.

Derzeit sind schon 3000 € Spendenmittel auf dem Konto der Stiftung eingegangen.

Spendenkonto:

Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE92 7605 0101 0002 9213 76
BIC: SSKN DE 77XXX

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern!