Jazzfestival Young Lions on Stage 2022

Nach einer Corona-bedingten Zwangspause im Jahr 2020 und einer Live-Stream-Version im letzten Jahr konnten sich die jungen Löwinnen und Löwen in diesem Jahr wieder ganz leibhaftig und lebendig ihrem Publikum zeigen. Im Zeitraum vom 25. April bis zum 14. Mai 2022 traten an 10 Terminen auf zwei Bühnen insgesamt 19 Bands auf. 16 Bands von Jazz-Studierenden der Hochschule für Musik Nürnberg prästentierten sich im durchweg gut besuchten Jazz Studio.

Highlights des Festivals waren u. a. das Eröffnungskonzert der Big Band in der Tafelhalle am 25. April, bei dem neben Klassikern der modernen Big Band Litaratur von Thad Jones, Bob Brookmeyer und Bert Joris insbesondere auch eigene Kompositionen und Arrangements von Filip Wisniewski, Christina Jung, Agnes Lepp, Paul Scheugenpflug und Steffen Schorn zur Aufführung kamen, sowie das Konzert mit dem diesjährigen Artist-in-Residence Jim Black am 9. Mai im Rahmen der Reihe "Art of Jazz in der Tafelhalle".
Der international erfolgreiche Schlagzeuger und Komponist Jim Black trat im 2. Set mit seiner Band "Jim Black & The Shrimps" mit Schlagzeug, Kontrabass und zwei Saxophonen auf und zündete ein energiegeladenes Feuerwerk an eruptiver Improvisationskunst und Groove.
Im 1. Set präsentierte er ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm mit dem Workshopensemble, das am Wochenende zuvor in einem Intensiv-Workshop gemeinsam einstudiert wurde. Hiebei kamen neben eigenen Stücken von Jim Black auch Kompositionen der Ensemblemitglieder Chris Pitsch, Jannis Krüger und Martin Köhrer zu Gehör.
Das Publikum in der Tafelhalle war begeistert von einem energiegeladenen Abend.