Höhepunkt zum Abschluss: Gala-Konzert der Internationalen Meistersinger Akademie

Mit einem fulminanten Abschlusskonzert ging die erste Internationale Meistersinger Akademie am Samstag, den 20. August 2011 zu Ende. Vor ausverkauften Rängen zeigten die Absolventinnen und Absolventen im Historischen Reitstadel, was sie in den vergangenen sechs Wochen in Neumarkt gelernt hatten. Und man kann sagen, die Dozentinnen und Dozenten haben ganze Arbeit geleistet:  Alle zwölf Sängerinnen und Sänger, die sich beim Galakonzert vorstellen durften (drei IMA-Teilnehmer konnten wegen Proben für aktuelle Produktionen bzw. wegen Krankheit nicht  dabei sein) überzeugten sowohl durch stimmliche Präzision und gekonnte Interpretation, als auch durch ihre Bühnenpräsenz. Die neue musikzeitung schwärmt von einem „glamourösen Vokalreigen“ – der tosende Applaus am Ende des Konzerts sprach für sich.

Prof. Dr. Edith Wiens, die Künstlerische Leiterin der Internationalen Meistersinger Akademie, zog nach dem Konzert in ihrer Rede Bilanz: Das hochkarätige Dozenten-Team sei überaus angetan gewesen vom hohen Niveau der jungen Stimmen und die Nachwuchs-Talente freuten sich, so renommierte Leute treffen und mit ihnen zusammen arbeiten zu können, so die Gesangs-Professorin. Das Konzept der IMA, die jungen Leute beim Berufsstart zu unterstützen, ist aufgegangen: Von den 15 Teilnehmern sind sieben bereits für Konzerte engagiert worden, zwei weitere wurden von Opernhäusern zum Vorsingen eingeladen.

Für Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann hat sich die IMA ebenfalls als großer Erfolg erwiesen: "Alle Beteiligten können sehr stolz auf diese erste Internationale Meistersinger Akademie in Neumarkt sein. Sie ist das Ergebnis einer schönen und konstruktiven Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Nürnberg." Die Stadt habe die Veranstaltung gerne unterstützt und hat nicht nur die Proben- und Aufführungsräume zur Verfügung gestellt, sondern sich auf vielfältige Weise in das Projekt eingebracht. Der Hochschule für Musik Nürnberg und der Stadt Neumarkt standen dabei die Juilliard School New York, die Bayreuther Festspiele, die Internationale Bachakademie Stuttgart und die Hugo-Wolf-Akademie als Kooperationspartner zur Seite. Aber auch Sponsoren wie die Walter-und-Charlotte-Hamel-Stiftung, der Kulturfonds Bayern oder die Ernst-Herbert und Christiane Pfleiderer Stiftung haben zum erfolgreichen Start dieser Akademie erheblich beigetragen.

Die Planungen für die Fortsetzung des erfolgreichen Sommerkurses im Jahr 2012 laufen bereits. Das Münchner Rundfunkorchester konnte als Kooperationspartner gewonnen werden und wird mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Eröffnungskonzert am 12. Juli 2012 gestalten.