Günter Priesner zum Honorarprofessor ernannt

Am 20. Mai 2011 wurde Günter Priesner zum Honoraprofessor an der Hochschule für Musik Nürnberg ernannt.

Günter Priesner (geboren 1951) studierte klassisches Saxophon am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg und an der Hochschule für Musik Würzburg. Seine Lehrer waren u. a. berühmte Saxophonisten wie Jean-Marie Londeix, Iwan Roth und Eugene Rousseau. Er ist Dozent für klassisches Saxophon, Kammermusik und Methodik. Günter Priesner war der erste Lehrer für klassisches Saxophon an einer deutschen Musikhochschule nach dem 2. Weltkrieg. Er war bis zum Jahr 2010 Präsident der ARDESA (Arbeitsgemeinschaft Deutsche Saxophonisten e.V., dem Fachverband deutscher Saxophonisten). International ist er bekannt durch sein Quartett „fiasco classico“, das sich dem Genre Musiktheater verschrieben hat. Mehr als 80 Stücke wurden für ihn oder sein Ensemble geschrieben, Konzertreisen führen und führten ihn durch ganz Europa und nach Übersee.