Erster Roundtable Musiker_innengesundheit

Am 3. Februar 2021 fand die Auftaktveranstaltung zum Roundtable Musiker_innengesundheit statt.

Am 3. Februar 2021 fand die Auftaktveranstaltung zum Roundtable Musiker_innengesundheit statt. Der im vergangenen Herbst gegründete Ausschuss für Musiker_innengesundheit hatte sich dazu entschlossen, das an unserer Hochschule bewährte Diskussionsformat auch für dieses Thema anzuwenden. Aufgrund der aktuellen Lage wurde diese Veranstaltung als Videokonferenz abgehalten. Geladener Gastreferent war Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Leiter des Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

In diesem ersten Roundtable ging es einerseits um die Sammlung von Hintergründen rund um die Bereiche Musiker_innengesundheit, Musiker_innenmedizin, Musiker_innenphysiologie und Musiker_innenpsychologie. Andererseits wurde aber auch über die grundsätzliche Implementierung der Musiker_innengesundheit an unserer Hochschule referiert und welche Handlungsfelder sich für die Hochschule dadurch ergeben.

Über 30 Teilnehmende nahmen an der Diskussionsrunde teil, bei der zunächst die spezifischen Besonderheiten bei Musiker_innen vorgestellt wurden. Neben den intrinsischen Faktoren, die Stress verursachen können, darunter Instrumentenhaltung, Anblasdrücke, das Spielen von hohen Tempi etc., führen auch extrinsische Faktoren (Erwartungshaltung des Publikums und allgemeine Rahmenbedingungen wie Lautstärken, Arbeitszeiten, Probespiele etc.) zu hohen Belastungen.

Anhand eines konkreten Fallbeispiels – ein junger Musiker spielt sein Instrument – konnten zusammen mit allen Teilnehmenden körperliche Schmerzstellen sichtbar ausgemacht werden, die sich überdies hörbar auf das Instrument übertrugen. Dabei wurde auch auf den ganzheitlichen Aspekt eingegangen, welchen Einfluss z. B. die familiäre Vergangenheit auf die körperliche und seelische Gesundheit dieses Musikers hat.

Der zweite Roundtable Musiker_innengesundheit findet am 05. Mai 2021 von 19.00 bis 21.00 Uhr zum Thema „Resilienz und Konfliktmanagement: psychologische Aspekte im Musikstudium“.