Erfolgreiche Jungstudentinnen

Britta Kähny und Jarmila Frimlova, beide Jungstudentinnen der Blockflötenklasse von Laura Schmid und Prof. Jeremias Schwarzer, konnten beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ und dem österreichischen „Prima la Musica“ hervorragende erste Preise in den Solokategorien erzielen.

Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" fand in diesem Jahr digital statt. Die eingesandten Videos wurden in Präsenz von den Jurygremien bewertet.

Britta Kähny erhält seit dem WS 2018 Unterricht im Fach Blockflöte im Precollege der HfM Nürnberg (Klassen Laura Schmid und Prof. Jeremias Schwarzer) sowie seit 12 Jahren Unterricht bei Petra Menzl in Wendelstein. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen und Konzerten im In- und Ausland teil und erspielte sich mehrere Preise bei Jugend musiziert, sowohl solistisch, als auch im Ensemble. 

Beitrag des BR in der Sendung „Sweet Spot“ mit ausgewählten bayrischen Jugend-Musiziert-Preisträgern, so auch Britta Kähny:

https://www.br-klassik.de/themen/sweetspot/jugend-musiziert-musikwettbewerb-instrumente-bundeswettbewerb-bremen-100.html

Im Gegensatz zu "Jugend musiziert" fand der diesjährige Bundeswettbewerb "Prima la Musica" live in Salzburg statt. 

Jarmila Frimlova erhält seit dem WS 2019 Unterricht im Fach Blockflöte im Precollege der HfM Nürnberg (Klassen Laura Schmid und Prof. Jeremias Schwarzer), sowie seit 2013 an der Albrechtsberger Musikschule in Klosterneuburg bei Brigitte Stempkowski. Jarmila besuchte bereits mehrere Meisterkurse im In- und Ausland, gewann mehrere Preise bei Prima la Musica und konzertierte u.a. 2020 in der Carnegie Hall in New York.