Caroline Spengler erhält Akademiestelle bei den Münchner Philharmonikern

Die Bratschistin Caroline Spengler (Klasse Prof. Florian Richter) hat das Probespiel um eine Akademiestelle bei den Münchner Philharmonikern gewonnen. Zuvor konnte sich Caroline Spengler in zwei weiteren Probespielen für einen Akademieplatz beim Philharmonischen Orchester Erfurt und beim Hessischen Staatsorchester Wiesbaden als Gewinnerin behaupten.

Bei den Münchner Philharmonikern wird Caroline Spengler Ihre Akademiezeit im Januar 2022 beginnen. Herzlichen Glückwunsch !

Caroline Spengler, geboren 1995 in Heidelberg, erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von fünf Jahren. Nach einem Jungstudium an der HfMdK Frankfurt am Main in der Klasse von Prof. Susanne Stoodt wechselte sie zur Bratsche und begann 2015 ihr Bratschenstudium an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Barbara Westphal. 2019 absolvierte sie ein Erasmussemester bei Prof. Lars Anders Tomter in Oslo/Norwegen. Seit dem Wintersemester 20/21 befindet sie sich im Masterstudium bei Prof. Florian Richter an der Hochschule für Musik Nürnberg. Wertvolle Orchestererfahrungen sammelte sie u.a. im Gustav Mahler Jugendorchester, im Bundesjugendorchester, bei ensemble reflektor und als Praktikantin am Theater Lübeck. Als Kammermusikerin trat sie unter anderem beim Schleswig Holstein Musikfestival auf und erhielt Unterricht bei Prof. Heime Müller, Prof. Eberhard Feltz und Prof. Donald Weilerstein. Sie ist Stipendiatin bei Yehudi Menuhin Live Music Now e. V. und besuchte mehrere Meisterkurse bei Prof. Roland Glassl und Prof. Pauline Sachse. 2018 verbrachte sie einen Sommer in den USA, um am Heifetz International Music Institute in Virginia teilzunehmen, bei dem sie u.a. von Heidi Castleman, Roberto Diaz und Jutta Puchhammer unterrichtet wurde.