Carmineluigi Amabile wird Soloflötist im Philharmonischen Orchester Bremerhaven

Flötist Carmineluigi Amabile (Klasse Henrik Wiese) hat das Probespiel um die Soloflöte im Philharmonischen Orchester Bremerhaven gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Zweitplazierte war – unter 13 Kandidat_innen mit sehr hohem Niveau – Frau Luca Höhmann, ebenfalls aus der Klasse von Henrik Wiese.

Carmineluigi Amabile wurde 1992 in Salerno (Italien) geboren. Sein Studium erfolgte an der HfM in Detmold bei Prof. J. Balint, an der „Haute École de musique“ in Genf bei Prof. J. Zoon und an der HfK Bremen bei Prof. H. Wiese. Während seines Studiums gewann er folgende Wettbewerbe: 3. Preis „II Concorso Flautistico Internazionale Severino Gazzelloni”, 1. Preis „International Music Competition Bucharest”, 1. Preis „International Flute Competition D. Cimarosa”.
Orchestererfahrung sammelte er als Akademist mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, bei den Hamburger Symphoniker und beim Landestheater Detmold. Als Solist spielte er beim „State Philharmonic of Sibiu” in Rumänien, beim „Falaut Campus” in Salerno und beim „Convivium Musicum“ Festival in Serbien. Seit Oktober 2020 studiert er an der HfM Nürnberg bei Prof. H. Wiese und ab September 2021 ist er Solo-Flötist im Philharmonischen Orchester Bremerhaven.