Prof. Dr. Sebastian Trump

Vorsitzender im Ausschuss Digitalisierung der Erweiterten Hochschulleitung
Juniorprofessur für Künstliche Kreativität und musikalische Interaktion
Department Musiktheorie/Musikwissenschaften und Schlüsselqualifikationen
Studienbereich Musik & Technik
Studienbereich Musiktheorie/Musikwissenschaft
0911 215 22 210

 

Sebastian – „Bastus“ – Trump studierte Jazz-Saxophon und klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik Nürnberg, sowie Sound Studies an der Universität der Künste Berlin. Bereits im Studium beschäftigte er sich mit Live-Elektronik und elektroakustischer Klangkunst. Sein digitales Musikinstrument Orphion fand weltweites Interesse und wurde u. a. im Medienmuseum des ZKM Karlsruhe (2012) und im Canadian Science and Technology Museum in Ottawa (2013) ausgestellt. Seit 2009 unterrichtet er Musikrealisation an der Hochschule für Musik Nürnberg, seit 2015 außerdem digitale Musikinstrumente an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und forscht an Schnittstellen zwischen Technologie und Performance, besonders in den Bereichen musikalischer Mensch-Maschine-Interaktion und kollaborativer Kreativität. 
Mit einem Stipendium der STAEDTLER-Stiftung promovierte er 2019 über evolutionäre Algorithmen als Improvisationsmodell. Nach mehrjähriger Tätigkeit als künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter im hochschulübergreifenden Projekt LEONARDO und als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Künstlerische Forschung / Digital Humanities erhielt er im April 2022 die Juniorprofessur für Künstliche Kreativität und musikalische Interaktion an der Hochschule für Musik Nürnberg.
 

Publikationen (Auswahl):

Trump, Sebastian (2021). „Musical Cyborgs: Human-Machine Contact Spaces for Creative Musical Interaction.“ In: Proceedings of the 2nd Joint Conference on AI Music Creativity. Graz.

Trump, Sebastian et al. (2021). „Spirio Sessions: Experiments in Human-Machine Improvisation with a Digital Player Piano.“ In: Proceedings of the 2nd Joint Conference on AI Music Creativity. Graz.

Trump, Sebastian (2020). „Sound Cells in Genetic Improvisation: An Evolutionary Model for Improvised Music.“ In: Juan Romero, Anikó Ekárt/Tiago Martins/João Correia (Hg.): Artificial Intelligence in Music, Sound, Art and Design. Cham: Springer International Publishing (Lecture Notes in Computer Science), S. 179–193.

Trump, Sebastian (2019). „Genetische Improvisation. Eine empirische Untersuchung von improvisierter Musik anhand evolutionstheoretischer Prinzipien.“ Hochschule für Musik Nürnberg.

Trump, Sebastian (2017): Musikalische Metakreation als Herausforderung: Entgrenzung funktionaler Identitäten im Zeichen des Digitalen: künstliche Kreativität. In: nmz – neue musikzeitung. Ausgabe 4/2017. S. 22.

Trump, Sebastian (2016): The Evolution of Sound Cells. Pivot Point for the Analysis and Creation of Musical Improvisation. In: Philippe Pasquier/Arne Eigenfeldt/Oliver Bown (Hg.): Proceedings of the 4th International Workshop on Musical Metacreation (MUME 2016). Paris.

Trump, Sebastian (2015): GenImpro: Analysewerkzeug, Forschungsumgebung und generatives System für musikalische Evolution. In: Mensch und Computer 2015: Workshopband, S. 317–324.

Trump, Sebastian und Jamie Bullock (2014): Orphion: A Gestural Multi-Touch Instrument for the iPad. In: Baptiste Caramiaux et al. (Hg.): Proceedings of the International Conference on New Interfaces for Musical Expression. London, United Kingdom: Goldsmiths, University of London. S. 159–162.

Hillebrand, Sebastian und Sebastian Trump (2014): Wissenstransfer: Schnittstellen zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft. In: Forschende Kunst 2: Musik und Klang, S. 23–24.