Suyeon Kang zu Gast an der HfM für Alumnikonzert und Meisterkurs

Die erfolgreiche Geigerin Suyeon Kang (Absolventin der Klasse Prof. Daniel Gaede) gab am 8. November 2019 zu Ehren ihrer Alma Mater ein Konzert im Orchestersaal der Hochschule. Am 9. November unterrichtete sie im Rahmen eines Meisterkurses.

Begleitet von Mariko Takazoe-Scheuerpflug gab Suyeon Kang einen Brahmsabend mit den drei Sonaten und den drei ungarischen Tänzen von Johannes Brahms. Das Konzert fand großen Anklang beim Publikum und hat Studentinnen und Studenten inspiriert und motiviert.

Bei dem Meisterkurs am folgenden Tag hat Frau Kang zehn Studierende mit tiefem Verständnis zur Musik unterrichtet und individuelle technische Lösungen mit Leidenschaft und Humor aufgezeigt.

Suyeon Kang wurde in Südkorea geboren, wuchs in Kanada und Australien auf und kam vor 12 Jahren nach Europa. Vor ihrem Studium in Deutschland erhielt sie im Alter von 16 Jahren die Auszeichnung „Australian Young Performer of the Year“. Als Studentin der Violinklasse von Prof. Daniel Gaede wurde sie seit 2007 in Nürnberg ausgebildet und später zu seiner Assistentin ernannt. Seitdem tritt Kang regelmäßig weltweit erfolgreich als Solistin und Kammermusikerin auf.

Die Geigerin errang zahlreich renommierte internationale Preise, z. B. erhielt sie 2015 den 1. Preis sowie den Publikumspreis beim Michael Hill Internationalen Violinwettbewerb (Neuseeland). 2014 wurde sie zu „Chamber Music Connects the World“ (Kronberg) eingeladen, wo sie mit Stephen Isserlis, Christian Tetzlaff und Gideon Kremer musizierte. Im gleichen Jahr gründete sie das Streichtrio Boccherini Trio, welches sich vor allem mit der Neuentdeckung und Aufführung unbekannter Werke beschäftigt.

Kang studiert derzeit im Konzertexamen und hat einen Lehrauftrag als Assistentin für Prof. Antje Weithaas an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin.
Weitere Infos: www.suyeon-kang.com.