Neue Richtlinie zur Verhinderung von Machtmissbrauch, Benachteiligung, Diskriminierung, sexueller Belästigung und Gewalt

Die Hochschule für Musik Nürnberg fördert die gleichberechtigte Zusammenarbeit aller Geschlechter auf allen Ebenen und wendet sich aktiv gegen jede Form von Machtmissbrauch und Diskriminierung. Eine dahingehende Antidiskriminierungsrichtlinie wurde von der Hochschulleitung Ende Juli 2020 beschlossen. Mit der „Richtlinie zur Verhinderung von Machtmissbrauch, Benachteiligung, Diskriminierung, sexueller Belästigung und Gewalt an der HfM Nürnberg“ setzt die Hochschule einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur gelebten Chancengleichheit und legt ein klares Bekenntnis zu einem intakten Miteinander und einer partnerschaftlichen Hochschulkultur ab. Die Richtlinie ist über folgende Links online abrufbar:

https://www.hfm-nuernberg.de/de/service/rechtsgrundlagen/

https://www.hfm-nuernberg.de/de/hochschule/amtliche-veroeffentlichungen/2020/

In der Richtlinie sind auch vollumfänglich die Ansprechpartner für Betroffene gelistet.