Jazz-Quartett "Playground" bei Festival in Rumänien zu "Best Band 2019" gewählt

Das Nürnberger Jazz-Quartett „Playground“ gewann Ende Oktober beim „International Jazz Festival Johnny Raducanu“ in Braila/Rumänien die Auszeichnung „Best Band 2019“. Das jährlich stattfindende internationale Jazzfestival wird zu Ehren des rumänischen Jazzmusikers Johnny Raducanu in seiner Heimatstadt Braila veranstaltet.

Im Quartett der aktuellen und ehemaligen Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg und München, bestehend aus Christopher Schneider (Saxofon), Max Heimler (Gitarre), Moritz Graf (Bass) und Jonas Sorgenfrei (Schlagzeug), vereinen sich langjährige Weggefährten, die sich menschlich wie musikalisch bei einer Vielzahl gemeinsamer Projekten zu schätzen gelernt haben. Im Repertoire sind Eigenkompositionen und Arrangements aller Bandmitglieder. Eingängig, gefühlvoll, verständlich bis teilweise komplex, aber immer zugänglich und ohne umständlich oder verkopft zu sein – dies sind ein paar Stichworte, um den Modern Jazz dieser Band zu beschreiben.