AG Hochschulkommunikation zu Gast in Nürnberg

Der Arbeitskreis der Kunst‐ und Musikhochschulen im Bundesverband Hochschulkommunikation tagte am 3. März 2020 an der Hochschule für Musik Nürnberg und am 4. März an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.

Knapp 30 Hochschulkommunikator_innen aus ganz Deutschland kamen zur sogenannten "März-Tagung" nach Nürnberg. Einmal im Jahr trifft sich der Arbeitskreis der Kunst‐ und Musikhochschulen im Bundesverband Hochschulkommunikation an jährlich welchselnden Orten, an denen künstlerische Hochschulen beheimatet sind. Dieses Jahr stand die Tagung im Zeichen der Kooperation der Kunst‐ und Musikhochschulen für eine gemeinsame Kommunikationsstrategie zur Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung künstlerischer Hochschulen.

Erstmals tagten die Kommunikator_innen im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern der Rektorenkonferenzen. Prof. Gabriele Langendorf (Vorsitzende der RKK), Prof. Roland Lambrette (Rektor der Hochschule für Künste Bremen), Anna Körber (Geschäftsstellenleiterin der RKM) und Prof. Holger Felten (Präsident der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg) arbeiteten gemeinsam mit den Pressestellen der teilnehmenden Hochschulen an dem strategischen Konzept.

Prof. Christoph Adt, Präsident der Hochschule für Musik Nürnberg, begrüßte die anwesenden Hochschulkommunikator_innen und führte im Anschluss an den ersten Tagungsblock durch das Hochschulgebäude.

Sabrina Förner sorgte mit einem "EMP-Mitmach-Act" für die musikalisch-muskuläre Auflockerung nach den ersten Workshop-Runden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich begeistert von unserer Hochschule und bedankten sich sehr herzlich für die Gastfreundschaft und die angenehme Atmosphäre.