Prof. Christoph Braun

Trompete
Blechbläser, Musikpädagogik/Fachdidaktik
Studienbereich Blechblasinstrumente
Department Instrumente/Orchester

 

Christoph Braun, in Wangen/Allgäu geboren, war mehrfach Preisträger beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", bevor er im Alter von 20 Jahren als Solotrompeter an das Staatstheater Nürnberg engagiert wurde. Er studierte bei Prof. Lachenmeir an der Staatl. Hochschule für Musik in München. Weitere Studien führten ihn zu Prof. Reinhold Friedrich (Karlsruhe), Prof. Günter Beetz (Mannheim) und Prof. Max Sommerhalder (Detmold).

Christoph Braun gastierte als Solotrompeter u. a. in folgenden Orchestern: Staatskappelle Dresden, Bayerisches Staatsorchester München, Rundfunkorchester München, Bamberger Symphoniker, Münchner Kammerorchester, MDR-Symphonieorchester Leipzig, Gewandhausorchester Leipzig, HR-Sinfonieorchester Frankfurt, SWR-Sinfonieorchester Stuttgart. Ferner wurde er 2002 als Solotrompeter in das Ravenna Festival Orchestra unter Riccardo Muti berufen.

Er ist regelmäßig tätig als Solist zusammen mit Orgel, Klavier, Kammerorchester, Symphonieorchester (u. a. mit der Staatsphilharmonie Krakau und dem Orchestra Ensemble Kanazawa in Japan). Im Jahr 2003 spielte er als Solist bei der Uraufführung des Trompetenkonzertes Nr. 2 von László Dubrovay in Budapest.

Der Preisträger des internationalen Kammermusikwettbewerbs Passau war Dozent für Blechbläser beim Bayerischen Landesjugenorchester sowie Dozent für Trompete beim Shiga-Kogen-Summer-Music-Camp in Japan.

1996 bis 2003 hatte Christoph Braun einen Lehrauftrag für Trompete an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Von 2003 bis 2009 hatte er einen Lehrauftrag für Trompete an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Zum WS 2009/2010 wurde Christoph Braun als Professor für Trompete an die Hochschule für Musik Nürnberg berufen.