Prof. Alfons Brandl

Chorleitung/Ensembleleitung
Gesang, Orchester-/Chor-/Ensembleleitung
Studienbereich Chorleitung/Ensembleleitung
Department Musikpraxis

 

Alfons Brandl erhielt seine erste musikalische Ausbildung bei seinem Vater und bei Chordirektor Heinrich Herdes. An der Münchner Musikhochschule studierte er Schulmusik und Chorleitung, an der Ludwig-Maximilians-Universität Musikwissenschaft. Mit dem Ende dieser Studien verband sich seine Hinwendung zum Sologesang, die ein weiteres privates Gesangsstudium bei Prof. Margret Langen und später bei Ingrid Bettag mit sich brachte.

Als 1. Tenor des international renommierten Vokalensembles “Die Singphoniker” sang Alfons Brandl mehr als 25 Jahre lang zahlreiche Konzerte im In- und Ausland und nahm an die dreißig CDs, unter anderem eine Gesamteinspielung der etwa 100 mehrstimmigen Gesänge für Männerstimmen von Franz Schubert, die er meist auch wissenschaftlich begleitete, auf.

Seit Juli 2008 ist er dort nicht mehr aktiv, singt aber weiter als Solist in Werken für alte Musik, den oratorischen Partien bei Bach, Mozart, Haydn, Händel u.v.m. sowie als “Schwan” in C. Orffs “Carmina Burana”, den er bis heute mehr als 50 mal gesungen hat (u.a. 2003 mit dem Symphonieorchester des BR unter Ricardo Muti). Auch als Liedinterpret tritt er mit wechselnden Programmen in Recitals an die Öffentlichkeit.

Neben seiner sängerischen Tätigkeit wirkte Brandl seit 1997 als Dozent für Chorleitung zunächst an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg/Abteilung Augsburg, seit 2006 unterrichtet er an der Hochschule für Musik Nürnberg, deren Vizepräsident er seit 2009 ist, sowie als Weiterbilder im Bayerischen Sängerbund, dessen Musikausschuss er seit 2005 vorsitzt.

1999 war er als Dozent zum „5th World Symposion on Choral Music“ in Rotterdam eingeladen, im Sommer 2001 leitete er ein Chorstudio beim internationalen Kammerchorwettbewerb in Marktoberdorf. Seit Januar 2002 ist er Leiter des Augsburger Vokalensembles und seit 2003 führt er den Kammerchor des BSB. Er dirigierte unter anderem die Münchner Symphoniker, das L‘orfeo Barockorchester, La Banda und die Bayerische Kammerphilharmonie.

Alfons Brandl ist Juror bei diversen Chorwettbewerben und Mitglied der Literaturkommission für den Deutschen Chorwettbewerb 2014. Seit 2001 ist er Präsidiumsmitglied des Bayerischen Musikrates.