Dorothee Binding, LB

Medienkompetenz für Musiker_innen
Department Musiktheorie/Musikwissenschaften und Schlüsselqualifikationen
Studienbereich Schlüsselqualifikationen
Lehrbeauftragte_r
0179117 00 44

 

2013 wurde Dorothee Binding als Professorin für Flöte an die „German School of Music Weimar, Kangnam University“, einer Fakultät der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in Seoul, Südkorea, berufen. Zahlreiche ihrer Studenten konnten sich erfolgreich auf Orchesterstellen bewerben und gewannen Wettbewerbe.

Sie hat Lehraufträge und hält Gastvorträge zum Thema Musikvermittlung, Management und Journalismus an den Musikhochschulen Detmold, Mainz und Nürnberg.

Dorothee Binding hatte feste Engagements bei den Münchner Symphonikern und dem Südostbayerischen Städtetheater und war Gast bei internationalen Festivals wie dem Rheingau Musikfestival, ADEvantgarde Festival München, Lucerne Festival, ConTakt Toronto, Gut Immling, Kultursommer Garmisch- Partenkirchen und Gonjiam Music Festival.

Dorothee Binding studierte an der Hochschule für Musik in München bei Paul Meisen, Andras Adorjan und Philippe Boucly. Seit 1999 ist sie Mitglied des ERGO-Ensemble Toronto, das sich mit Uraufführungen international einen Namen gemacht und über 40 Kompositionsaufträge vergeben hat. Marco Hertenstein, Galina Vracheva und Barbara Croall widmeten ihr Kompositionen, die Dorothee Binding teilweise für CBC Toronto einspielte.

Eine Aufnahme von Michael Endes „Der Josa mit der Zauberfiedel“ in Musik gesetzt von Wilfried Hiller, unter Mitwirkung des Komponisten eingespielt, wurde 2011 mit dem „Leopold“ ausgezeichnet.

Kerstin Unseld schrieb für sie das Kindermusikabenteuer “Troll Triller im Zauberwald”, das seit seiner Premiere 2005 im Rosengarten Mannheim regelmäßig aufgeführt wird und zusammen mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester unter der Leitung von Wolfram Christ beim SWR produziert wurde.

Konzertaufnahmen mit Dorothee Binding wurden bei der Deutschen Welle, WDR, BR, SWR, dem Schweizer Rundfunk, CBC Classic (Kanada), ERT (Griechenland), Yle Finnland und in Südkorea ausgestrahlt.

Als Autorin und Regisseurin hat Dorothee Binding an Filmen über Musiker wie Hilary Hahn, Placido Domingo, Daniel Hope, Frank Peter Zimmermann, Anne Sofie von Otter, Arabella Steinbacher, Helene Grimaud, Lang Lang, Christoph Eschenbach, Daniel Müller-Schott, Peter Gülke, Nils Mönkemeyer, Christian Gerhaher, Wilfried Hiller, Benjamin Schmid, Lahav Shani,  Mark Elder, Rudolf Buchbinder und dem Schriftsteller Paulo Coelho mitgewirkt.

Der Film „Terezin – Refuge in music“ wurde mit internationalen Preisen wie dem ICMA und dem Diapason d’Or ausgezeichnet. In der englischen Fachzeitschrift „Grammophone“ bekam „Refuge in Music“ die Auszeichnung „Editor’s choice“, das „BBC Magazine“ vergab der Produktion 5 von 5 Punkten und wählte sie zur „monthly choice“. Die Produktion ist inzwischen auf Empfehlung der Kultusministerkonferenz Lehrmaterial in mehreren Bundesländern und hat Einladungen zu zwei australischen und einem amerikanischen Filmfestival erhalten.

Dorothee Binding hat Kameraregie bei Livestreams und Konzertaufzeichnungen u. A. für das Sinfonieorchester des BR, das Rundfunkorchester des BR, Qatar Philharmonic Orchestra, Singapore Philharmonic Orchestra, Bachwoche Ansbach, Rotterdam Philharmonic Orchestra und der Preisverleihung des Ernst von Siemens Musikpreis gezeichnet.

Seit 2002 ist Dorothee Binding als Autorin und Producerin im Bayerischen Rundfunk, BR-Klassik, beschäftigt und schreibt Feature für Deutschlandfunk Kultur und den SWR.