Studienbereich Zupfinstrumente

Der Studienbereich Zupfinstrumente stellt sich vor

Unser Studienbereich umfasst die Instrumente Gitarren, Lauten, Theorbe und Harfe. Dabei entsteht ein stilistischer Spagat der auch über mehrere Departments der Hochschule reicht – Jazz, Pädagogik, Instrumente solistisch/Gesang, Alte Musik in Instrumente /Orchester.

Unsere wichtigsten Aufgaben sehen wir darin einerseits Anlaufstelle für spezifische Fragen zum Studium der Instrumente zu sein, und andererseits die Koordination, Zusammenarbeit und Durchlässigkeit über die Departments hinweg zu gewährleisten.

Möglichkeiten und Chancen für Studierende

Für Studierende gibt es verschiedene Optionen ihr Studium zu individualisieren. Beispielsweise können Studierende der klassischen Gitarre Profilschwerpunkt oder Zweifach im Bereich Jazz oder Alte Musik/Laute hinzu wählen. Genauso ist es in andere Richtungen mit den Hauptfächern Jazz Gitarre, Laute/Theorbe, Harfe oder EMP möglich Angebote aus anderen Departments zu nutzen.

Diese und andere Informationen finden sich in unseren Studienverlaufsplänen der betreffenden Fächer oder können direkt bei uns erfragt werden.

Besonders in den freiberuflich ausgerichteten Fächern wie Gitarre oder Laute kann eine breit gefächerte, auf persönliche Stärken und Interessen ausgerichtete, Ausbildung die beruflichen Chancen deutlich verbessern! Das gilt sowohl für pädagogische als auch für künstlerische Arbeit (Bühne).

Als spezielles Angebot bewährt sich im Fach klassische Gitarre außerdem aus Sicht der Lehrkräfte und Studierenden seit einiger Zeit die Option auf eigenen Wunsch geteilten Hauptfachunterricht zu wählen. Dabei wird die Unterrichtszeit auf zwei Lehrkräfte aufgeteilt um Kompetenzen optimal zu nutzen und Probleme von verschiedenen Seiten zu beleuchten.

Informationen und Kontakte

In der rechten Spalte finden Sie Kontakte der/des Studienbereichsverantwortlichen sowie Ansprechpartner_innen für die verschiedenen Fächer.

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Willkommen zum Studium in Nürnberg!

  • 1
  • 1