Studienbereich Orgel

Studienmöglichkeiten  

Bachelor of Music – künstlerisch/künstlerisch-pädagogisch (8 Semester)

Master of Music – künstlerisch/künstlerisch-pädagogisch (4 Semester)

Master Orgelimprovisation (ab WiSe 2018/19)

Zweitfach innerhalb der künstlerisch-pädagogischen Ausbildung

Instrumentales Pflicht-Zusatz-Fach in der EMP

Nebenfach (statt Klavier)

Orgel studieren in Nürnberg

Die Ausbildung von Organisten ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Lehrangebotes an der Hochschule für Musik Nürnberg und ihren Vorgängerinstitutionen.

Absolventinnen und Absolventen aus dem In- und Ausland haben sich hier auf ein weiterführendes Kirchen- oder Schulmusik-Studium vorbereitet und „an der Taste fit gemacht“ oder das Angebot als Aufbaustudium nach einem Kirchen- oder Schulmusik-Studium genutzt.

Eine Besonderheit ist die breit gefächerte Ausbildung in der Orgelimprovisation, die auf allen angebotenen Ebenen von Prof. Markus Willinger geleistet wird. Im weiten Feld des selbstschöpferischen Musizierens reicht dies in einem breiten stilistischen Spektrum vom einfachen Satz bis zur polyphonen Satzweise und zu entwickelten Formen wie Sonate oder Passacaglia.

Die Orgellandschaft in der Metropolregion Nürnberg ist vielfältig und bietet uns die Möglichkeit, stilistisch adäquat zu unterrichten. Gute persönliche Kontakte ermöglichen uns Unterricht an den hervorragenden Instrumenten in Nürnberg, Herzogenaurach, Erlangen, Ebrach, Bamberg u. a.

Im neu renovierten Haus gibt es bereits ein Orgelzimmer, in das eine dreimanualige Unterrichtsorgel kommen soll. Als Ergänzung werden weiterhin Orgelexkursionen zu den bedeutendsten Orgellandschaften unternommen werden. In der Vergangenheit wurde das Elsass, Norddeutschland, Mitteldeutschland und Mecklenburg-Vorpommern, Italien, die Schweiz und mehrfach Paris besucht. Besichtigungen von Orgelwerkstätten werden dabei immer einbezogen.