Seite 1 von 1 1

04. Mai 2019 – 04. Mai 2019

4 Einträge gefunden

Hochschulkonzert (Blaue Nacht)

Samstag, 04. Mai 2019 19:30 Uhr
Kategorie: Hochschulkonzert

Bilder einer Ausstellung

Nach M. P. Mussorgsky
Szenische Darstellung durch Studierende der Elementaren Musikpädagogik
Leitung: Étienne Lemieux-Després (Klasse Prof. Guido J. Rumstadt)
Einstudierung: Prof. Rainer Kotzian
Mitwirkende: Klasse Prof. Rainer Kotzian, Instrumentalensemble der Hochschule für Musik Nürnberg

im Rahmen der blauen Nacht

Young Lions on Stage

Samstag, 04. Mai 2019 20:00 Uhr

David Soyza Quartett
im Rahmen der Blauen Nacht

Risikoreiche Interaktion und intuitives Feingefühl

Jackson Tribute
Swingig-bluesig fetzender Jazz der 50er Jahre des Vibraphonisten Milt Jackson

Pingüino Rosado
Der Löwe spielt Klavier – und die Reise der Pinguine geht weiter …

David Soyza Quartett
Mitwirkende: David Soyza (vib), Michael Schumacher (git), Stephan Goldbach (b), Florian Fischer (dr)

Jackson Tribute
Mitwirkende: Sebastian Stahl (vib), Martin Köhrer (sax), Robert Cozma (tb), Evgenij Zelikman (p), Natasha Zaychenko (b), Matthis Wilting (dr)
Pingüino Rosado
Mitwirkende: Moritz Grübel (as), Lion Wegmann (p), Sören Pampel (dr), Felipe Andrade (b)

Hochschulkonzert

Samstag, 04. Mai 2019 22:00 Uhr
Kategorie: Hochschulkonzert

Bilder einer Ausstellung

Nach M. P. Mussorgsky
Szenische Darstellung durch Studierende der Elementaren Musikpädagogik
Leitung: Étienne Lemieux-Després (Klasse Prof. Guido J. Rumstadt)
Einstudierung: Prof. Rainer Kotzian
Mitwirkende: Klasse Prof. Rainer Kotzian, Instrumentalensemble der Hochschule für Musik Nürnberg

Jazz-Pop im Konzert (Blaue Nacht)

Samstag, 04. Mai 2019 23:00 Uhr
Kategorie: Im Konzert

Ebbe und Strudel

Eintritt: nur mit Blaue-Nacht-Bändchen
Gut oder böse? Ja oder nein? Himmel oder Hölle?
Gegensätzlich so könnte man meinen, ist die Musik von „Ebbe und Strudel“ um Sängerin und Bandleaderin Jovana Wolf: Auf progressiven JazzPop Sounds, bewegen sich ihre Texte durch schöne, hässliche und vergängliche Dinge im Leben, während die Rhythmustruppe mal angefunkt, mal angerockt, mal lyrisch durch die Gehörgänge mäandert.
Doch was entsteht ist eine Einheit musikalisch-textlicher Bilder, die weitergesponnen, umgesponnen, neu erfunden oder abgestoßen werden.
Kathrin Wimmer (Bass- und Sopranquerflöte), Max Heimler (Gitarre), Frederick Dathe (Bass) und Jakob Hofman (Percussion) machen das Charakterquintett komplett.

Seite 1 von 1 1