Bewerbung/Zulassung

Das Studium an der Hochschule für Musik Nürnberg kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Über die Zulassung zum Studium entscheidet eine Eignungsprüfung, ein Eignungsverfahren bzw. ein Eignungstest, in der bzw. dem eine dem gewählten Studiengang entsprechende künstlerische Befähigung nachgewiesen werden muss.

Bewerbungsschluss: 15. April des Jahres. Aus organisatorischen Gründen wird um Zusendung des Zulassungsantrages bis 15. März des Jahres gebeten.

Die Eignungsprüfungen, -verfahren und -tests finden dann innerhalb des Zeitraumes Mai/Juni statt. Den genauen Zeitraum können Sie dem Akademischen Jahresplan der Hochschule unter http://www.hfm-nuernberg.de/studium-und-lehre/termine-und-fristen/ entnehmen.

 

Qualifikationsvoraussetzungen für das Studium entnehmen Sie bitte der Qualifikationsvoraussetzungssatzung (QualS), die Sie unter http://www.hfm-nuernberg.de/service/rechtsgrundlagen/ (dort unter der Überschrift „Satzungen“) in der aktuellen Version finden.

 

 

Kontoinformationen zur Überweisung der Eignungsprüfungsgebühr

Begünstigter: Staatsoberkasse Bayern in Landshut
Konto-Nr.: 1190315
BLZ: 70050000
BIC: BYLADEMM
IBAN: DE75700500000001190315
Betrag: 50,00 €
Verwendungszweck (unbedingt anzugeben): BKZ: 5302.2700.1178; Name des Bewerbers

Internationales Opernstudio Nürnberg

Die Bewerbungen für das Internationale Opernstudio Nürnberg, das die Hochschule für Musik Nürnberg zusammen mit dem Staatstheater Nürnberg unterhält, sind direkt ans Staatstheater zu richten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Masterstudiengang Orchester

Die Hochschule für Musik Nürnberg bietet seit dem Wintersemester 2014/15 einen spezifisch auf die Ausbildung zur Orchestermusikerin/zum Orchestermusiker ausgelegten Masterstudiengang an, der in Kooperation mit der Akademie der Staatsphilharmonie Nürnberg und mit der Orchesterakademie der Nürnberger Symphoniker stattfindet. Ziel ist es, die Studierenden über die Angebote der Akademie (Orchesterdienste, Mentorate aus dem Orchester, Stimm-und Satzproben, Probespieltraining) und die zusätzlichen Lehrangebote seitens der Hochschule (Einzelunterricht, Korrepetition, Aufführungspraxis, übergreifende Schlüsselqualifikationen) eng mit der späteren Berufspraxis zu verbinden. Dieser duale Studiengang an der Schnittstelle zwischen Ausbildung und Beruf vermittelt überdies eine positive Einstellung zum Beruf der Orchestermusikerin/des Orchestermusikers und erweitert Kompetenzen im Bereich der Instrumentalspieltechnik (z. B. Nebeninstrumente, hist. Aufführungspraxis) sowie im physioprophylaktischen Bereich.

Ein Studium ist nur in Verbindung mit einem Akademieplatz (sinnvoll) möglich; darüber hinaus bedarf es eines gesonderten Eignungsverfahrens an der Hochschule für Musik Nürnberg.

Kontakt

studienservice(a)hfm-nuernberg.de

Tel.: 0911/215 22-153, ...-154, ...-155, ...-156

Vorbereitungskurse zur theoretischen Aufnahmeprüfung

Hier finden Sie Informationen zum Kursangebot des Bayerischen Tonkünstlerverbands.