Stipendien zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre

Am 3. Juli 2018 wurden die drei diesjährigen Stipendiatinnen des vom Staatsministerium getragenen Programms zur Realisierung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre von der Hochschulleitung eingeladen. Gefördert wird Johanna Bernet, die nach einem Jahr der Förderung ein Verlängerungsstipendium von sechs weiteren Monaten erhält. Neue Stipendiatinnen sind Mimoe Todo und Helena Steiner, die eine Fördersumme von 1200€ pro Monat für die Dauer eines Jahres erhalten.
Ziel der Förderung ist es, sich mit speziellen Themen für die Lehre oder eine Professur an einer Musikhochschule vorzubereiten. Die Damen berichteten über ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, welche in Form von Exposés zunächst bei der Frauenbeauftragten eingereicht und besprochen wurden um anschließend, abgesegnet durch den Präsident der Hochschule, beim bayerischen Staatsministerium eingereicht zu werden. Prof. Christoph Adt beglückwünschte die Stipendiatinnen und bedankte sich ganz herzlich bei der Frauenbeauftragten Prof.in Irene Urbach.

Wir gratulieren den Stipendiatinnen ganz herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Realisierung ihrer Projekte!