Roberta Verna erfolgreich beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds

Die 18-jährige Studentin der Violinklasse von Prof. Danil Gaede nahm zum ersten Mal am Wettbewerb teil und gewann eine echte Stradivari als Leihgabe. Sie überzeugte die Jury – mit den renommierten Hochschulprofessoren Wolfgang Boettcher (Violoncello, Berlin), Latica Honda-Rosenberg (Violine, Berlin), Heime Müller (Violine, Lübeck), Volker Jacobsen (Viola, Hannover) und Troels Svane (Violoncello, Lübeck) hochkarätig besetzt – und erspielte sich eines der Spitzeninstrumente des Fonds, ein Violine von Antonio Stradivari, Cremona 1703, aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland. Dieses Meisterinstrument, das zu einem absoluten Booster für die Karriere werden kann, darf sie nun für zunächst ein Jahr, mit Option auf Verlängerung bis zum 30. Geburtstag spielen. Herzlichen Glückwunsch!