Kooperation mit der Internationalen Orgelwoche beim ION LAB

Bereits zum dritten Mal bot die ION herausragenden Studierenden der Nürnberger Hochschule für Musik eine Bühne. Unter der künstlerischen Leitung von Folkert Uhde und Prof. Jeremias Schwarzer (Hochschule für Musik Nürnberg) wurde das ION Lab von Beginn an als Erlebnisraum für außergewöhnliche Konzepte und Konzerterfahrungen vom Publikum begeistert aufgenommen. 

Am 11. Juni 2018 gab es in der LUX-Kirche drei Konzerte:

LAB I
Bavarian Bits – ein Heimat-Nachmittag

Michael Falter (Viola, Akkordeon,
Elektronik, Komposition, Video) and Friends

LAB II
Puppet on a String

Die Masterarbeit Aktuelle Musik von Mingfei Fang (Saxophon, Klasse Prof. G. Priesner) „Puppet on a String - La terribile e spaventosa Storia del Principe Gesualdo e della bella Maria“ kam in einer Mischung aus Marionetten- und Objekttheater auf die Bühne (Regie Prof. Vroni Priesner). Sechs Akteure gestalteten mit weißen Schirmen kaleidoskopARTIG bewegte Bühnenbilder, inspiriert von den ausgewählten Musikstücken (Salvatore Sciarrino, Barry Cockcroft, Ryo Noda u.a). Da gab es u.a. einen renaissanceähnlichen Schreittanz, einen choreographierten Fechtkampf, Fläche für Projektionen und rätselhafte Objekte und mehr. Die surrealen Szenen fungierten quasi als Kommentare zum vieldeutigen Bühnengeschehen.

LAB III
Say Yes – Haus der Wünsche

Ausgehend vom Monolog der Molly Bloom aus James Joyce‘ Ulisses entwickelt sich ein virtueller Raum der Wünsche und Fantasien aus Tanz, Musik und Rauminstallation.
Ensemble StimmImpuls
Künstlerische Leitung: Alexandra Vildosola
Werke von Vivienne Olive, Anna Depenbusch, Claudio Monteverdi, Robert Schumann u.a.