Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins

Zum jährlich ausgetragenen Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins 1829 e.V. sind dieses Jahr 12 Ensembles unserer Hochschule angetreten. Sie stellten sich am Samstag, dem 17. Februar 2018 im Heilig-Geist-Saal der Jury, bestehend aus Renate Radomski (Vorstand und Beirat Mozartverein), Dr. Jörg Krämer (Flötis), Prof. Burkhard Rempe (Dirigent und Pianist), Uwe Mitsching (Musikkritiker) und Michael Sigler (Violinist).

Die Ergebnisse:

1. Preis (Dr. Wilhelm Doni-Preis): € 3.500                                         

Klaviertrio                           

Jonas Aumiller, Klavier
Moritz König, Violine
Bea Sallaberger, Violoncello

2. Preis (Preis des Mozartvereins): € 2.000                

Klaviertrio
                          
Olga Kalabynina, Klavier
Veronika Bejnarowicz, Violine
Petr Chudoba, Violoncello

Sonderpreis der Franz Hofmann und Sophie Hagemann-Stiftung: € 1.500

Trio                                       
Clement Lim, Flöte
Lih-Nian Chen, Violine
Mari Häring, Viola                   

 

Die Kammermusik-Praxis ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung eines jeden Musikers bzw. einer jeden Musikerin und hat durch die Professuren von Massimiliano Mainolfi (Klavier), Nina Janßen-Deinzer (Blasinstrumente) und Bernhard Schmidt (Streichinstrumente) an unserer Hochschule sehr an Bedeutung gewonnen.

Wir danken dem Mozartverein für die Durchführung dieses wichtigen Wettbewerbs und den Sponsorinnen und Sponsoren für die großzügige Bereitstellung der Preisgelder. Besonders hervorzuheben ist, dass die Franz Hofmann und Sophie Hagemann Stiftung zum 4. Mal einen Sonderpreis für eine überzeugende Interpretation eines Werkes von Franz Hofmann ausgelobt hat. Weiterhin gilt unser Dank Frau Doni für die erneute Stiftung des 1. Preises in Höhe von 3.500 Euro.