Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins 1829 e.V.

Insgesamt fünfzehn Ensembles traten am vergangenen Wochenende zum diesjährigen Kammermusikwettbewerb des Mozartvereins an. Sehr unterschiedliche Formationen, vom Klaviertrio über ein Alte-Musik-Quartett bis zum Jazz-Sextett, präsentierten der Jury jeweils zwei Werke aus unterschiedlichen Epochen, davon mindestens eines aus dem 18. Jahrhundert. Gewinner gab es gleich mehrere: Das sechsköpfige Cello-Ensemble bestehend aus Karolin Alliger, Judith Käsbohrer, Medina Kulova, Elisabeth Müller, Soobin Seoung und Guchao Zhao teilte sich den ersten Preis mit dem Klaviertrio von Sang Eun Choo (Klavier), Hitochi Ooka (Violine) und Soojung Lee (Cello). Beide Ensembles erhielten jeweils 1250 Euro. Der Förderpreis des Ambassador-Clubs Nürnberg in Höhe von 1000 Euro ging an das Klavierquartett der Studierenden Karina Habuchiya (Klavier), Kushmita Biswakarma (Violine), Jakob Schröder (Viola) und Adamis Kinga (Cello). Den dritten Preis (600 Euro) erzielten Hye Yeon Choi (Klavier), Ji In Shin (Violine), Hee Jin Yang (Violine), Yea Kyung Choi (Viola) und Guchao Zhao (Cello). 400 Euro für den vierten Platz konnte sich das Klaviertrio bestehend aus Burak Cebi (Klavier), Medina Kulova (Violine) und Valentin Vacariu (Kontrabaß) erspielen.