Hochschule trauert um Frau Dr. phil. Herta Jurisch

Am Donnerstag, dem 08. März 2018 ist Frau Dr. phil. Herta Jurisch im Alter von 90 Jahren verstorben.
Neben ihrer Tätigkeit als Klavierpädagogin war sie Musikwissenschaftlerin, promovierte über „Prinzipien der Dynamik im Klavierwerk Philipp Emanuel Bachs“, referierte auf Kongressen und war in Fachverbänden (TKV, D-A-CH, SBG,… ) aktiv. Sie gab viel beachtete klavierpädagogische Fortbildungskurse u.a. in München und in Wien.

Frau Dr. Herta Jurisch hat 1977 am damaligen Meistersinger-Konservatorium Nürnberg den Fächerkanon Didaktik/Methodik Klavier, Literaturkunde Klavier und Lehrpraxis Klavier eingeführt und bis 1987 unterrichtet.

Durch ihr Wirken hat sie im Bereich der künstlerisch-pädagogischen Ausbildung inhaltliche und konzeptionelle Entwicklungen angestoßen, die bis heute in der Hochschule für Musik Nürnberg präsent sind. Eine Herzensangelegenheit war ihr, die Grundlagen für einen am Schüler und seinen Fähigkeiten orientierten Klavierunterricht zu vermitteln. Frau Dr. Jurisch lehrte eine moderne, heute mehr denn je gültige Klavierpädagogik, die im Sinne einer nachhaltigen Musikerziehung den Menschen in den Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens stellt.

Bis zu ihrem Tod unterstützte sie den Studienbereich „Künstlerisch-Pädagogische-Ausbildung“ in Nürnberg nachhaltig.

Die Hochschule für Musik Nürnberg gedenkt Frau Dr. phil. Herta Jurisch in großer Dankbarkeit und bewahrt ihr Andenken in Ehren.


Prof. Christoph Adt

Präsident