Gelungene Koproduktion mit dem Stadttheater Fürth

Das Hochschulorchester unter der Leitung von Prof. Guido J. Rumstadt und Gesangsstudierende der Hochschule traten mit einer Neuinszenierung von Detlev Glanerts Komischen Oper "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" (Uraufführung 2001 in Halle) am Stadttheater Fürth auf.
Die Premiere war am 13. April 2018, fünf weitere Vorstellungen (teilweise unter dem Dirigat von Michael Konstantin) folgten. Die Produktion bot für alle Beteiligten die einmalige Gelegenheit, unter professionellen Theaterbedingungen zu arbeiten – bei den Endproben sogar in Anwesenheit des Komponisten!

Die Presse rühmt das große Engagement der jungen Talente:

"Rumstadt lenkt die hochmotivierten Sänger und Instrumentalisten geschickt durch die teilweise doch
recht bizarren Klippen. Der zweite Akt erweist sich zwar als etwas redundant, aber der Spieltrieb
aller Beteiligten verleiht mancher Zote einen wunderbar grotesken Zug. [...] Anhaltender Beifall für eine verdienstvolle Eigenarbeit." Jens Voskamp (Nürnberger Nachrichten, 16. April 2018)

Trailer der Produktion (Stadttheater Fürth)