Bayerischer Kunstförderpreis 2017 für das Ensemble 11

Das im Jahr 2015 von der ehemaligen Jazzklarinette-Studentin Rebecca Trescher gegründete ENSEMBLE 11 hat einen der diesjährigen Bayerischen Kunstförderpreise in der Sparte Musik erhalten.

Der Freistaat Bayern verleiht in jedem Jahr bis zu 16 Kunstförderpreise an Nachwuchskünstler_innen, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben, über eine außergewöhnliche Begabung verfügen und hervorragende Leistungen vorweisen können.

Die künstlerische Qualität des Ensembles 11 zeigt sich laut Jury sowohl in den Einzelmusiker_innen als auch insbesondere in der Arbeit der Bandleaderin Rebecca Trescher. In ihren Stücken findet sie eine Balance zwischen musikalischem Abenteuer und elegantem Wohlklang sowie eine frisch anmutende Symbiose aus Jazz und zeitgenössischer E-Musik.

Rebecca Trescher studierte von 2008 bis 2013 Klarinette, Jazzklarinette und Jazzkomposition/Arrangement. 2015 schloß sie ihren Master of Music im Hauptfach Jazzklarinette an der Hochschule für Musik Nürnberg in der Klasse von Prof. Steffen Schorn ab.

Seitdem arbeitet sie freischaffend als Musikerin, Komponistin und Musikpädagogin und hat in letzter Zeit mit ihrer eigenständigen Konzertreihe „Every eight weeks“ in der Nürnberger Tafelhalle Aufmerksamkeit erregt.