Bayerische Hochschulpräsidenten unterzeichnen "Innovationsbündnis Hochschule 4.0"

Prof. Christoph Adt, Präsident der Hochschule für Musik Nürnberg, unterzeichnete am 17. Juli 2018 gemeinsam mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle und 31 anderen Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten das „Innovationsbündnis Hochschule 4.0“ im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei. Ziel des Bündnisses ist es, die Hochschullandschaft in Bayern nachhaltig zu stärken und zukunftssicher aufzustellen. Dr. Söder: „Wir sind stolz auf die leistungsstarke, vielfältige und innovative Hochschullandschaft in Bayern. Die klügsten und kreativsten Köpfe sollen auch in Zukunft in Bayern die besten Chancen haben.“ Das Innovationsbündnis, das seit 2005 für jeweils mehrere Jahre neu abgeschlossen wird, ist eine Rahmenzielvereinbarung zwischen den Hochschulen und dem Freistaat Bayern zu hochschulpolitischen Zielen sowie zu den Leistungen, die für deren Umsetzung notwendig sind. Mit der Vereinbarung soll den Hochschulen für den festgelegten Zeitraum Planungssicherheit und ein verlässlicher finanzielle Rahmen garantiert werden. Auf der Basis des Innovationsbündnisses werden die individuellen Zielvereinbarungen der einzelnen Hochschulen mit dem bayerischen Wissenschaftsministerium geschlossen. Das aktuelle Innovationsbündnis ist auf vier Jahre angelegt.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Wir schreiben die Erfolgsgeschichte fort und stellen Mittel in Milliardenhöhe für unsere Hochschulen unter den ‚Schutzschirm‘ des Bündnisses – so geben wir unseren bayerischen Hochschulen ein Höchstmaß an Planungssicherheit und Stabilität.“

http://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-17-juli-2018/