07. Forum Blockflöte in Nürnberg

Vom 5. bis zum 7. Januar 2018 fand das siebte internationale Forum Blockflöte an der Hochschule für Musik Nürnberg statt. Diese Veranstaltung hat sich in der Blockflötenszene inzwischen zu einem europaweit beachteten Treffpunkt für Austausch und Vernetzung etabliert.

In diesem Jahr kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Mexiko, Tschechien, Österreich und Deutschland. Die Leitung hatte wie immer das Nürnberger Dozent_innenteam mit Prof. Jeremias Schwarzer, Maurice Steger als internationalem Gastdozenten, Ralf Waldner für die Korrepetition und Caroline Hausen für die Leitung des Pädagogik- Forums.

„Get together“

Im Rahmen des jährlichen Eröffnungs-Konzerts am Freitagabend, das traditionellerweise Blockflötenschülerinnen und -schülern der Region eine Plattform bietet, präsentierten in diesem Jahr zahlreiche junge Solistinnen ihr „Jugend musiziert“-Programm. Organisiert wurde dieses Konzert von der Blockflötenpädagogin Petra Menzl, die auch mit ihrem über 30-köpfigen Blockflötenorchester „flautissimo“ für Furore sorgte.

Meisterkurs/ Team Teaching für angehende Profis

Wegen seiner Frische und Lebendigkeit ergänzt um profunde Hintergrundinformationen zu Alter und Neuer Musik ist der Team Teaching Meisterkurs mit Maurice Steger und Prof. Jeremias Schwarzer inzwischen zum beliebten Reiseziel auch vieler auswärtiger Studierender geworden. Jedes Jahr sind unter den Preisträger_innen der internationalen Blockflötenwettbewerbe inzwischen aktive Teilnehmer_innen des Forum Blockflöte zu finden. In diesem Jahr wurden Studierende aus Karlsruhe, Leipzig, Salzburg, Pilsen (Tschechien) und Frankfurt a.M. zusammen mit der Nürnberger Blockflötenklasse im öffentlichen Team Teaching von Prof. Jeremias Schwarzer und Maurice Steger unterrichtet. Das Abschlusskonzert der aktiven Teilnehmer_innen am Samstagabend brachte diese geballte Musizierfreude auf die Bühne- das Publikum war begeistert!

Austauschforum Pädagogik – Die Blockflöte im 21. Jahrhundert

Den Abschluss dieses inspirierenden Wochenendes bildete auch in diesem Jahr wieder das „Austauschforum Pädagogik“, das unter dem Motto „Original und Kopie- Blockflötenbau im 21. Jahrhundert“ stand.

Dr. Frank P. Bär, der Leiter der Musikinstrumentensammlung des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg, erläuterte vor Ort zunächst die Bestände des Museums.

Ein besonderer Schwerpunkt lag natürlich auf den Instrumenten der Nürnberger Blockflötenbauerfamilie Denner. Angeregte Diskussionen entwickelten sich dazu im Austausch mit Dr. Bär und dem Schweizer Blockflötenbauer Sebastian Meyer, der die Sicht des Blockflötenbauers auf das Thema „Original und Kopie“ vertrat.

Nach dem reichhaltigen und inspirierenden Wochenenden freuen sich nun schon alle auf das Forum Blockflöte 019, das voraussichtlich wieder Anfang Januar stattfinden wird: dann im neu renovierten Hochschulgebäude!