Prof. Christoph Adt

Präsident
Verwaltung
0911/215 22-102

 

Prof.  Christoph Adt ist seit Oktober 2017 Präsident der Hochschule für Musik Nürnberg.
Christoph Adt wurde 1956 in Stuttgart geboren und hat an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart Lehramt sowie Musikwissenschaft (Georg von Dadelsen, Arnold Feil, Karl Michael Komma u. a.) studiert, ein Kapellmeisterstudium in Stuttgart und Salzburg bei Thomas Ungar und Ferdinand Leitner schloss er mit der Meisterklasse ab.
Seit 1998 hat Christoph Adt eine Professur für Orchesterleitung (Kirchen- und Schulmusik) sowie Oratorienklasse an der Hochschule für Musik und Theater München inne. Von 2007 bis 2017 war er dort außerdem Vizepräsident.
Neben seiner Hochschultätigkeit arbeitet Christoph Adt als freier Dirigent und war von 2011 bis 2015 Chefdirigent der Bad Reichenhaller Philharmonie. Er arbeitete und arbeitet regelmäßig mit Solisten wie Rudolf Buchbinder, Gerhard Oppitz, Isabell Faust, Sylvia Geszty, Ingolf Turban, Christoph Poppen, Kristóf Baráti, Misha Maisky, Ana Chumachenco, Julia Fischer, Sabine Meyer, Nils Mönkemeyer, David Garrett, Nikolai Tokarev, Wen-Sinn Yang, Eliso Virsaladze, Fazil Say und Orchestern wie Württembergische Philharmonie Reutlingen, Japan Philharmonic, Neue Westfälische Philharmonie, Rundfunk-Kammerorchester Lugano, Robert Schumann-Philharmonie Chemnitz, George-Enescu Philharmonie Bukarest, Kammerorchester und National-Orchester des Rumänischen Rundfunks Bukarest zusammen, außerdem mit den Rundfunkchören des WDR, des BR und mit dem swr-Vokalensemble. Die Arbeit mit den Rundfunkchören war vor allem geprägt von einer engen Zusammenarbeit mit Karlheinz Stockhausen und einem Engagement für Werke von Luigi Nono, Iannis Xenakis, Wolfgang Rihm, Jörg Widmann u. a.