Prof. Valerie Rubin

Department Instrumente/Orchester
Studienbereich Streichinstrumente

 

Die gebürtige New Yorkerin Valerie Rubin studierte Violine an der Juilliard School of Music bei Ivan Galamian und am Mozarteum Salzburg bei Sandor Vegh. Weitere Meisterkurse besuchte sie bei Yehudi Menuhin, Joseph Gingold  sowie Mitgliedern des Juilliard-, und des Tokyo-Streichquartettes. Seit ihrem Debut in der Weill Hall, Carnegie Hall im Jahr 1991 führte ihre Konzerttätigkeit sie auf nahezu alle Kontinente. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen mit BR, HR und WDR und diverse CD-Aufnahmen dokumentieren ihr künstlerisches Schaffen. Sie war Gast bei den internationalen Kammermusik-Festivals in Salzburg, Blonay, Prussia Cove, Kuhmo und Schleswig-Holstein.
Als Konzertmeisterin musizierte Valerie Rubin u. a. mit der Deutschen Kammerakademie Neuss, der Deutschen Kammerphilharmonie, dem Ensemble Kontraste Nürnberg und dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim.
Sie ist aktiv als Barockgeigerin und in Ensembles für Zeitgenössische Musik (u. a. mit Ensemble Modern).
Zur Zeit ist Valerie Rubin Primaria beim Ensemble „Ars Nova“ und bei ihren selbst gegründeten Ensembles „the rubin chamber players“, „Trio Plus“  und „ensemble lyrique“. Seit 1994 unterrichtet sie Violine und Kammermusik an der Hochschule für Musik Nürnberg.