Chancengleichheit

Die Hochschule für Musik Nürnberg versteht die Sicherung und Weiterentwicklung von Chancengleichheit als eine wichtige Aufgabe einer modernen Hochschule. Diversitätsmanagement und Inklusion sind daher selbstverständliche Bestandteile strategischer Ansätze der Hochschule für Musik Nürnberg.

Ziel ist es, insgesamt allen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter/innen ein Lern- und Arbeitsumfeld zu ermöglichen, in dem sie unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Hautfarbe, Religion, Behinderung/chronischer Krankheit und sexueller Orientierung zusammen arbeiten und lernen können und die Möglichkeit haben, ihr volles Leistungspotenzial zu entfalten.

Die vorliegenden Dokumente sollen alle Hochschulangehörigen über die möglichen besonderen Belange und die entsprechenden Maßnahmen der Hochschule informieren.

Gleichstellungskonzept

Konzept zur chancengleichen Teilhabe von Studierenden mit Behinderung/chronischer Krankheit

Dokumentation des Gleichstellungskonzeptes der Hochschule für Musik Nürnberg zur Einreichung beim Professorinnenprogramm II

Stipendium zur Förderung der Chancengleichheit von Frauen in Forschung und Lehre

Empfehlungen zum gendergerechten Sprachgebrauch

Flyer sexuelle Belästigung

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Frauenbeauftragte

Beauftragte für Studierende mit Behinderung/chronischer Krankheit

International Office

Studiendekan

Studienberatung

Die Studienberatung erfolgt durch die Vizepräsidentin und den Vizepräsidenten der Hochschule. Anmeldung im Präsidiumssekretariat (0911/231-14428).

Stud. Konvent